Parade im Chamäleon Theater in den Hackeschen Höfen

Spektakulär durch Reifen springende AkrobatInnen, faszinierende Körperpräzision bei der Handstandakrobatik, schnell herumwirbelnd am Luftring, sich wie schwerelos nach oben und nach unten schraubend an den Strapaten (nach unten hängende Seile), das Ganze untermalt von berührenden Klängen von Live-Percussions und interaktiver Videokunst: Das ist Parade, die neuerste Show des Chamäleon Theaters in den Hackeschen Höfen, die noch bis Februar 2018 zu sehen ist.

Schon beim Anschauen des Trailers bin ich hin und weg und möchte die extravagante Einladung für nur eine Nacht nach Berlin zu reisen, um ins Theater zu gehen, den Fernsehturm zu besichtigen und mir den Tag bis zum Rückflug in Berlin zu vertreiben, annehmen.

 

One night in Berlin: Parade im Chamäleon Theater in den Hackeschen Höfen

Hof 1 der Hackeschen Höfe in Berlin
Hof 1 der Hackeschen Höfe in Berlin

An einem sonnigen, aber schon kühlen Samstag im Oktober komme ich am Nachmittag am Flughafen in Berlin-Schönefeld mit zwei weiteren österreichischen Blog-Kolleginnen namens Vicky an. Die Abholung, der für uns bereitgestellten Berlin Welcome Card bei der TouristInneninformation und die Fahrt bis in die Innenstadt zum Partnerhotel NH Collection Friedrichstraße dauern länger als unser Flug: der Flug von Wien nach Berlin dauert im Idealfall nämlich nur 50 Minuten!

Zimmer beziehen, chic machen und schon starte ich mit einer der Vickys los, um noch etwas zu essen. Beim Berliner Fernsehturm ist Treffpunkt. Neben uns aus Österreich sind Blogger und Bloggerinnen aus Deutschland, Schweden und England zum Besuch der Theateraufführung angereist. Zum Kennenlernen geht es gemeinsam auf den bekannten Berliner Fernsehturm (So ist ein Kurzbesuch am Berliner Fernsehturm).

Mit der Straßenbahn fahren wir zwei Stationen zur Haltestelle Hackescher Markt im Spandauer Viertel, das wiederum zum Ortsteils Berlin Mitte gehört. Zu Fuß hätten wir vom Alexanderturm ins das lebendige Stadtgrätzel nur eine knappe Viertelstunde gebraucht, finde ich später heraus.

 

Die Hackeschen Höfe

Die Hackeschen Höfe sind eine Wohn-, Gewerbe- und Handelshausanlage mit acht Höfen, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts erbaut wurden und seit 1977 unter Denkmalschutz stehen. Nach der Wende wurde die charmante, sanierungsbedürfte Gründerzeit-Hofanlage mit Jugendstildetails schnell von KünstlerInnen entdeckt und besetzt. Vier Jahre später wurde ein Mischnutzungkonzept vereinbart, das die kleinteilige Weiternutzung bis heute gewährleistet.

Dort geht es hin. Denn das Chamäleon Theater ist in dem Ersten der Hackeschen Höfe beheimatet.

 

Das Chamäleon Theater in den Hackeschen Höfe

Ein Jahr nach der Besetzung, im Jahr 1991, wurde das Varietétheater Chamäleon erstmals eröffnet und teilsaniert. Schnell etablierte es sich als „Star in der Kleinkunstszene“ [*]. Nach Jahren des Erfolges, aber einer misslungenen Expansion, kam es zur Insolvenz. 2004 wurde daher wieder neu übernommen, nochmals saniert und mit dem Konzept des modernen Varietétheaters unter dem Motto „Neuer Zirkus einfach anders“ wiedereröffnet. Neuer Zirkus wird dabei als Genre und Kunstformen übergreifendes Konglomerat aus Akrobatik, Theater, Musik, Tanz, neuen Medien und bildender Kunst beschrieben – zeitgenössischer Zirkus eben, ganz ohne Tiere.

Durch den Jugendstil geschmückten Hof geht es links im Hof die Treppen hoch in den ersten Stock zum Theatersaal. Wir gehören zu den frühen Gästen, die sich im Saal einfinden und dürfen an den vordersten Tischen Platz nehmen.

Bevor es beginnt wird noch mit Prosecco angestoßen, getratscht und lecker geschmaust. Währenddessen wird mit Gong angekündigt, dass die Vorstellung im inzwischen vollständig gefüllten Theatersaal bald losgeht. Es wird dunkel.

 

Der rotorange erleuchtete Theatersaal des Chamäleon Theaters in den Hackeschen Höfen
Der rotorange erleuchtete Theatersaal des Chamäleon Theaters in den Hackeschen Höfen
Blick nach hinten im Theatersaal des Chamäleon Theaters in den Hackeschen Höfen
Gemischte Platte im Chamäleon Theater in den Hackeschen Höfen: Von Hühnerspieße, über Falafel und Hummus zu Morzarella und Tomaten
Gemischte Platte im Chamäleon Theater in den Hackeschen Höfen: Von Hühnerspieße, über Falafel und Hummus zu Morzarella und Tomaten

 

Parade – #ParadeTheShow von battleROYAL

Parade heißt die Show im Chamäleon Theater, die in Zusammenarbeit mit battleROYAL entstanden ist. Wie im Trailer (unbedingt Anschauen!) ist sie eine Kombination aus Akrobatik, verschiedenen Zirkusdisziplinen, Theater, Videokunst und Live-Musik. „Akrobatik vom Feinsten“, denke ich mir während der Show. „Zum Teil so präszise, leichtfüßig und exakt. Das ist nur durch jahrelanges, hartes und tägliches Training im Kindesalter möglich.“

Interaktive Kunstinstallation im Vorrraum: "Projiziere dich auf das Plakat" des Theatersaals im Chamäleon Theater
Interaktive Kunstinstallation im Vorrraum: „Projiziere dich auf das Plakat“ des Theatersaals im Chamäleon Theater

Und ich behalte recht: eine der ArtistInnen des internationalen Teams ist siebenfache Meisterin der Sportakrobatik. Doch nicht nur ihre unglaubliche Körperbeherrschung beeindrucken, sondern auch die individuellen Performances und das unglaubliche Ausdrucksvermögen jedes Teammitglieds. Jeder Abschnitt hatte für mich einen klaren Höhenpunkt.

Was das genau war? Schwer zu erklären. Dafür musst du dir die Show wohl selbst anschauen.

 

Die 7vArtistInnen und der Percussionist auf der Bühne zum Abschied
Applaus! Applaus! für die ArtistInnen und den Percussionist von der Show Parade im Chamäleon Theater

 

Weitere Infos zum Chamäleon Theater in Berlin

Das Chamäleon Theater befindet sich in den Hackeschen Höfen (Rosenthaler Straße 40/41) in Berlin Mitte.

  • Kasse: Mo-So ab 12:00 Uhr bis etwa Vorstellungsbeginn (18:00/18:30 oder 21:30)
  • Tickethotline: +49 (0) 30 4000-590 oder online bestellbar
  • Das Theater ist nicht vollständig barrierefrei. Der Zugang ist nicht über den denkmalgeschützten Haupteingang möglich, sondern erfolgt über einen Hintereingang (nähere Infos bei der Tickethotline). Außerdem gibt es derzeit keine barrierefreien Sanitäranlagen (angeblich werden diese nächstes Jahr gebaut).
  • Abschlusstipp: Wer sich zum Newsletter unter www.parade.battleroyal.berlin anmeldet, kann den Soundtrack über Spotify abrufen!

 

 

Das NH Collection Berlin Friedrichstraße

Untergebracht bin ich im NH Collection Berlin Friedrichstraße, das sehr zentral, direkt an der U-/S-Bahn Station Friedrichstraße gelegen und in Gehnähe zum Brandenburger Tor ist. Ich darf ein großzügiges Superior Zimmer mit großem Bad, das eine Badewanne und eine Dusche hat, bewohnen. Das riesige Zimmer ist abgeteilt in einen Schlafbereich und einen Arbeits- und Wohnbereich.

Tipp: Sonntags ist ein kostenfreier Late Check-out bis 17 Uhr möglich!

NH Collection Friedrichstraße in Berlin: Fotocollage vom Hotel und meinem Superior Zimmer
NH Collection Friedrichstraße in Berlin: Fotocollage vom Hotel und meinem Superior Zimmer

 

Weitere Tipps für einen Berlin Besuch

  • Wer vorhat mehr als zwei Sehenswürdigkeiten oder Museen in Berlin von innen zu besichtigen, plus regelmäßig die Öffis zu benutzen, für den oder die rechnet sich eine Berlin Welcome Card schnell! Ausrechnen!
  • Wer am Flughafen Berlin Schönefeld landet und überlegt eine Berlin Welcome Card zu nehmen, muss eine für die Zone ABC wählen. Sonst ist eine weitere Fahrkarte für 3,40€ in die Innenstadt nötig (6,80€ gegen 2€ mehr).
  • Warme Kleidung mitnehmen! In Berlin ist es kälter als du glaubst.
  • Um alle bekannten Sehenswürdigkeiten in Berlin zu sehen, bleib nicht nur eine Nacht, sondern mindestens zwei, besser aber drei!

 

Happy travels to Berlin!

 


Meine Berlin Reise fand vom 7. bis 8. Oktober 2017 auf Einladung des Chamäleon Theaters und deren Kooperationspartner (Berliner Fernsehturm, NH Collection Hotel, Berlin Welcome Card) statt. Inkludiert in den Aufenthalt war die Anreise und Abreise, eine Berlin Welcome Card AB für 48h, der Besuch des Berliner Fernsehturms, die Theatervorstellung inklusive Essen und Getränke und die Nacht im NH Collection Hotel Friedrichstraße. Es wurde kein Honorar bezahlt und keine Vorgaben gemacht. Alles: meine Meinung! Vielen Dank für die spannende Einladung!

Merken

Merken

Merken

Written By
More from Theresa

LIEBSTER AWARD

Nach nur einem Monat BloggerInnen Leben wurde ich nominiert… …für einen Kettenbrief....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.