Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Gewonnen: Zweiten ReisebloggerInnenslam beim Reisesalon 2016

Der ReiseSalon – die Messe für ReiseGlück, fand dieses Jahr in der Orangerie und im Apothekertrakt im Schloss Schönbrunn in Wien statt. Wegen des großartigen Anklangs letztes Jahr ging der ReisebloggerInnenSlam powered by Europäische Reiseversicherung und Costa Kreuzfahrten als fixer Programmpunkt in Wiederholung. Letztes Jahr hatte ich mit meinen „Pic-to-Movie“-Film und meinem Slamgedicht #ReiseGlück den dritten Platz geholt. Dieses Jahr konnte ich mit meinem Slam den Sieg verbuchen!

Jetzt, wo alles vorbei ist, breitet sich langsam das Gefühl des Stolzes aus. Bis am Vorabend hatte ich noch an meinem Text gefeilt, dessen Entstehungsprozess mir einige Zeit, Nerven & Mühen gekostet hatte. Meine Nervosität davor war unglaublich groß, die Freude danach umso größer. Selbst einen Tag danach bin ich noch ganz überwältigt.

Als vorletzte Teilnehmerin im 8-köpfigen Starterfeld holte ich nach den anderen tollen Beträgen und nach den strengen Beratungen der Jury den 1. Platz beim zweiten ReisebloggerInnenSlam beim Reisesalon 5.o im Jahr 2016. Den zweiten Platz erslammte Elena von CreativElena. Den dritten Platz bekam Wolfgang vom Reiseblitz.

Für alle die nicht dabei waren: das Video mit meinem Slambeitrag in Form eines Gedichts mit dem Namen „Ich will lieber heute wegfahren als morgen“ ist für euch bereit zum Anhören und Ansehen (siehe Video oben). Wer Lesen bevorzugt, bitte nach unten scrollen.

Die drei Hashtags (#) – #ReiseGlück, #Dreamer und #Fernweh – die ich schon im Vorfeld des ReiseSalons als Spoiler auf meinen Slambeitrag bekannt geben hatte, setzte das fantastische (!!!) Publikum beim Vortrag auf mein Zeichen hin perfekt ein. An dieser Stelle – vielen Dank fürs Mitmachen!

Wann ich mit der Costa bei einer Schnupperkreuzfahrt auf der Favolosa für 2 Personen übers Mittelmeer schippern werde, steht im Gegensatz zu meiner fixen Teilnahme an der ABCstar, der Austrian Blogger Conference, in Linz noch in den Sternen. Aber egal, wohin es mich im nächsten Jahr hinverschlägt mit der gewonnenen Reiseversicherung der Europäischen muss ich mir keine Sorgen mehr machen.

Vor dem ReiseSalon am Vormittag gab es noch ein Sideevent zur Ablenkung. Ein paar Eindrücke von der Fashion und Design Tour durch das weitgehend unentdeckte künstlerische Grätzel des vierten und fünften Wiener Gemeindebezirks, organisiert vom Holiday Inn Vienna City und durchgeführt von Lucie von ShoppingwithLucie, gibt es nach meinem Slambeitrag (Weiterlesen oder hier drücken). Die Afterparty ist leider nur mit einem Bild vertreten.

 

MEIN SLAMBEITRAG 2016

Bildercollage vom ReisebloggerInnenSlam
Collage vom ReisebloggerInnenSlam: Ich mit meinem Costa Kreuzfahrten Gutschein; Blick zur Bühne; Gruppenfoto mit den ReisebloggerInnnen, Moderator Gerhard Liebenberger und Thomas Reischer

 

Ich will lieber heute wegfahren als morgen

Ich will lieber heute wegfahren als morgen.

Und lieber morgen als übermorgen.

Weil mich das Abenteuer lockt,

viel, aber natürlich nicht jeder Augenblick rockt.

Weil mich Reisen von allen Zwängen befreit,

mich betrüblich stimmt in der Folgezeit.

Und wenn ich vor euch stehe und

zögernd zwischen den Zeilen verweil,

ist es, weil ich nicht jedes Detail,

mega geil in einem Satzteil

zum Ausdruck bringen kann.

Weil Reisen ein Feuer in mir entfacht,

das mich so happy und glücklich macht,

das weiterbrennt und mich innerlich verglühend –

funkensprühend immer weiter treibt.

Und wenn ich – ein wenig unerklärlich – vom Feuer schreib,

das still in mir schreit,

mit mir Schabernack treibt,

aus mir macht ein loderndes Wrack

mit immer bereiten Wanderrucksack.

Dann würd ich lieber heute wegfahren als morgen.

Und lieber morgen als übermorgen.

Ohne Sorgen träumen,

von Bäumen, die meinen Weg säumen,

von Klippen mit wunderschönen Ausblicken,

von Nächten unter Sternen,

die deinem Herzen lernen –

wie unendlich die Welt,

und wie vergänglich du selbst,

wie sinnlos die meisten

deiner Ängste und Sorgen,

du dich nur mehr fragst,

warum aufschieben auf morgen?

Die Zeit ist begrenzt,

warum verschwenden?

Wenn du nichts dagegen tust,

wird sich das Blatt niemals wenden.

Dabei ist mein #Reiseglück, das,

was andere nicht haben,

weil sie mir im Alter von 10 Jahren

einen Eu-Pass gaben.

Denn die Herkunft entscheidet,

ob jemand reist oder flieht,

flieht fluchtartig,

weil die tödlichen Turbulenzen

in zu starken Frequenzen

das Leben der Menschen

in deren Heimat eingrenzen.

Flieht – über die Meere,

die zu Überqueren ohne reguläre Fähre

in viele Fällen den Tod bedeutet.

Daher ist mein #Reiseglück das größte Privileg,

das ich im Leben auf meinen Wegen – je haben kann.

Als ich ersann, nicht nur mit meinen Finger

am Leuchtglobus in meinem Zimmer zu reisen.

Ab dann befallen vom Reisefieber,

schon wirst du zum größten #Dreamer,

stoppst die Erderwärmung und rettest das Klima,

nur mehr der Weltfrieden wäre dir noch lieber.

Ab dann rot glühend in deinem innersten Ich,

in das sich – wie schon erwähnt – das Feuer –

heimlich und leise einschlich.

Ja, das #Fernweh ist ein mieser Verräter,

schon wirst du zum Wiederholungstäter:

Geld am Konto, Flug gebucht

Reiseziel schon ausgesucht.

Kaum zuhause von der Pause,

Wenn dir frech und wie ein Gnom,

You´re at home,

deine Fussmatte ins Gesicht lächelt, Baby.

Du danach – in Gedanken frei – deine Füsse abstreifst,

du vor lauter Freude pfeifst,

und viel zu spät begreifst,

dass der Begriff Heimat

für dich längst nicht mehr ausreicht.

Darum hör auf meinen Rat:

Fahr bloß nicht weg! Bleib ja zu Haus.

Bleib da wo alles gleich ist.

Wo nur die tödlichen Routinen

mit all ihren Terminen

ruhig und gelassen

jeden Tag wie nichts verstreichen lassen.

Sonst willst du lieber heut wegfahren als morgen.

Und lieber morgen als übermorgen.

Und zum Abschluss, meine Reisepläne,

an all jene, die in dieser Slamszene,

das Endergebnis prägen und genau abwägen,

sei gesagt:

Gegen eine Kreuzfahrt im Leben

da hätt ich nichts dagegen.

 

REISESALON AFTERPARTY IM WILHELMSHOF

Reisesalon Afterparty im Wilhelmshof
Eng zusammengequetscht waren wir bei der Afterparty im Wilhelmshof

Wer konzentriert slamt, will danach auch noch feiern. So wie die einzigartige Zimmerparty letztes Jahr organisierte Janett von Teilzeitreisender wieder das Zusammentreffen am Abend mit allen großartigen ReisebloggerInnen und SlamteilnehmerInnen. Mit dabei waren noch Jana von Sonne und Wolken, Max von Hostelmax, Monika und Petar von Travelwordonline und André und Christian von Handgepäckguide, Wolfgang, Elena und viele mehr (!).

Gemütlich Beisammensein, Plaudern und sich Austauschen rundete den ereignisreichen Tag toll ab.

 

EINDRÜCKE VOM SIDEEVENT: FASHION & DESIGN TOUR DURCH WIEDEN & MARGARETEN

Besuch in den kleinen, feinen Grätzelshops mit Lucie
Shopping with Lucie Teil 1: Zu Besuch bei Henzls Ernte, Wolfenssons, Mein Design, Samstag, Feine Dinge
Zu Besuch in den kleinen, feinen Grätzelshops mit Lucie
Shopping with Lucie Teil 2: Zu Besuch bei StattGarten, Dörte Kaufmann und Henzls Ernte

 

Ich hoff, mein Beitrag hat dir gefallen. Vielleicht magst du dir auch noch meinen Slam vom letzten Jahr anhören, wo ich über meine Reise durch Asien mit filmischer Untermalung schrieb.

 


Der zweite österreichische ReiseBloggerInnenSlam fand im Zuge des ReiseSalons am Samstag, den 19.November 2016 statt. Der ReisebloggerInnenSlam wurde von der Europäischen Reiseversicherung und Costa Kreuzfahrten gesponsert. Vielen Dank dafür! Ein herzliches Dankeschön gilt auch Szigeti für den leckeren Sekt, der ÖBB für die Unterstützung der Anreise meiner KollegInnen und dem Holiday Inn Vienna City für deren Unterbringung sowie der Organisation des Sideevents Shopping with Lucie.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Written By
More from THERESA

Wandern am GR20 auf Korsika | Erfahrungsbericht

Den Gr20 auf Korsika zu bewandern, schwebte mir schon lange vor. Ein...
Read More

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.