Bucket List: Before I die… I want to…

Before I die… I want to… ist der Name meiner persönlichen „Bucket Liste“, die beschreibt, welche Dinge ich mir im Leben noch vorgenommen habe. Es sind Wünsche, Visionen, Träume, Ziele quer durch alle Lebensbereiche. Statt kürzer wird sie beinahe täglich beständig länger.

Ein wunderbarer Spruch zum Thema mit unbekannter Herkunft ist:

Viele Menschen haben Angst zu leben, weil sie dabei sterben könnten. Und wenn sie alt sind haben sie Angst zu sterben, weil sie nie gelebt haben. Daher ist es besser JETZT zu leben.

Some people are afraid of living when they are young because they might die. And when they are old those people are afraid of dying because they have not lived. So let´s better live here. Now.

Keine Frage, das ist einfacher gesagt als umzusetzen. Doch die persönliche Bucket Liste kann eine gute Erinnerung sein, Vorhaben zu realisieren und vor allem nicht aus den Augen zu verlieren.

Warum meine Bucket-Liste nicht „100 Dinge, die ich im Leben gemacht haben muss“ heißt, sondern „Before I die, I want to…“ liegt an einer Kunstinstallation, die ich beim Besuch des Sziget Festivals in Ungarn gesehen habe. Es war eine riesige Tafel, wo jede Person mit Kreide ihre Ziele schreiben konnte. Natürlich gab es dabei auch viele skurrile und lustige Vermerke wie das Bild oben beweist.

 

Meine“Before I die, I want to…“ Liste

IMG_20141211_012946

  • den gesamten Great Himalaya Trail in Nepal gehen
  • Madagaskar bereisen
  • eine Sandwüste mehrere Tage bereisen
  • min. 6 Monate durchgehend reisen (Oktober 2014 bis April 2015)
  • nochmal mind. 6 Monate durchgehend reisen :-)
  • Brüllaffen hören
  • einen heftigen Regenguß im Urwald miterleben
  • auf einem Elefanten (März 2015) und auf einem Kamell reiten
  • die Nordlichter sehen
  • in einem Hostel arbeiten
  • mit dem Fahrrad durch Österreich fahren (Wien-Vorarlberg)
  • mit dem Fahrrad bis nach z.B. Portugal fahren
  • mit dem Fahrrad von Passau nach Wien fahren (Juni 2016)
  • den Artic-Circle-Trail in Grönland gehen
  • von Mexiko bis in den Norden von Peru reisen
  • durch die Alpen von Hütte zu Hütte wandern
  • den Himalaya mit eigenen Augen sehen und dort trekken gehen (November-Jänner 2014/15)
  • einen „Mini-Triathlon“ mitmachen (August 2015)
  • unter der Bosporus Brücke in Istanbul stehen (Jänner 2016)

(Stand Juni 2016)

Written By
More from THERESA

12 Monate, 11 Trips: Das war mein Reisejahr 2016!

Schwups und weg. Ein weiteres Jahr ist zu Ende. Es kommt mir...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.